Reiten im Reiturlaub und Reiterferien auf Mallorca

Ihr Ausritt am Strand von Mallorca

Reiterferien Reiseangebote vergleichen

Reiten Sie im Reiturlaub auf Mallorca, oder überraschen Sie ihre Kinder durch die Buchung von Reiterferien auf der Insel mit wunderschönen Ausritten und Reittouren. Entspannen Sie in den Reiterferien auf Mallorca. Sommer, Sonne, Strand und Meer. Daran denkt wohl jeder, wenn der nächste Urlaub auf Mallorca geplant wird. Doch die Baleareninsel hat, außer Feten und Strandbars, noch sehr viel mehr zu bieten. Pferdefreunde und Reiturlauber schätzen das grüne Hinterland Mallorcas, sowie die weniger besuchten Küstenabschnitte im Osten Mallorcas, fernab vom Partytourismus. Wer seinen Aktivurlaub zu Pferd in Stadtnähe verbringen möchte, wird unter den etwa 30 Reitclubs auf der Insel einige Gestüte finden, die unter anderem im direkten Umland Palmas liegen. Doch auch die Gestüte im Hinterland Mallorcas sind durch Busverbindungen oder mit dem Taxi gut zu erreichen und nicht völlig abgeschnitten.Nach dem Reitprogramm können Urlauber in den Unterkünften natürlich auch entspannen. Viele Fincas verfügen über einen Pool, einige Clubs bieten auch Wellness- und Massagemöglichkeiten.

Reiten auf dem Pferderücken am Mittelmeer

Reiten

 Jeder Reiter, der Urlaub machen möchte, freut sich wahrscheinlich, wenn er auch am Strand entlang reiten kann. Wem das zu langweilig erscheint, kann sich auf die Pfade im Hinterland wagen. Das Gelände der Baleareninsel ist auch für Profis im Sattel eine neue Herausforderung. Aber auch Urlauber mit wenig Reiterfahrung kommen auf ihre Kosten: die mallorquinischen Fincas mit Gestüten bieten neben Ausritten und geführten Wanderritten auch Unterrichtsstunden an. Einstiegskurse für Anfänger werden häufig in Einzelstunden an der Longe abgehalten. Dressurprogramme bringen erfahreneren Reitern verschiedene Lektionen und Übungen näher. Springkurse sind in der Regel ebenfalls Bestandteil des Urlaubsprogramms und richten sich sowohl an Neulinge, als auch an springerfahrene Reiter. Häufig sind die Unterrichtsstunden und Kurse nach Kenntnisstand der Reiter unterteilt, sodass sich jeder Urlauber je nach Erfahrung gezielt fördern lassen kann. Zu diesem Zweck sind die Reitclubs mit Longierzirkeln, großzügigen Reithallen und weitläufigen Außenplätzen ausgestattet.

Reiten für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Urlaubsgestüte besitzen gut ausgebildete Pferde, die den Gästen zur Verfügung gestellt werden. Pferdebesitzer haben dabei natürlich die Möglichkeit, ihr eigenes Pferd gegen einen kleinen Aufpreis für die Dauer des Urlaubs in den Stallungen unterzustellen. In diesem Aufpreis sind neben der Stallmiete, in der Regel auch Futter- und Unterhaltungskosten enthalten. Von den vielen Fincas auf Mallorca bieten einige wenige Gestüte neben der klassischen Reitweise auch Ausritte und Verstaltungen im Westernsattel an. Die Art, zu reiten wie ein Cowboy, erfreut sich in Spanien großer Beliebtheit, sodass immer mehr Gestüte erfahrene Trainer engagieren, um ihr Angebot erweitern zu können. Wer noch nie im Westernsattel gesessen hat, kann in einem dieser Extrakurse einmal Cowboy-Luft schnuppern.

Westernreiten ist eine amerikanisierte Form des Reitens und kommt vom Rindertreiben der Cowboys. Bei dieser Form des Reitens wird meistens mit einer Hand geritten während mit der anderen das Lasso geworfen wird. Es gibt aber auch Westernreiter, welche die Zügel in beiden Händen halten. Beim Westernreiten wird versucht den Bewegungen des Pferdes zu folgen. Es wird ein Sattel mit Horn und hohem hinteren Rand dem cantle verwendet, der auch bei schnellen Wendungen gute Sicherheit bietet. Die Zügel sind meist offen. Eine Kandare sollte auch in dieser Reitweise erst von fortgeschrittenen Reitern benutzt werden. Vom einfachen Reiten in den Grundgangarten bis zur hochen Schule ist beim Westernreiten eine große Bandbreite des Könnens vorhanden. Das Westernreiten hat verschiedene Disziplinen wie, Reining, Trail, Western Pleasure, Western Riding und Cutting.

Tagesausritte und Wanderritte im Reiturlaub zu den Highlights

Durch das milde Klima der Baleareninsel können ganzjährig Ausritte stattfinden. In den Wintermonaten ist jedoch in den meisten Fällen eine vorherige Absprache nötig. Für die Teilnahme an einer Tour durch das Gelände und an den mehrstündigen Wanderritten wird eine Grundsicherheit in allen Gangarten vorausgesetzt. Auch hierbei bieten viele Gestüte Tagesritte an, die nach Schwierigkeitsgraden gestaffelt sind. So haben auch Reiter mit wenig Geländeerfahrung die Möglichkeit, ihre Fertigkeiten im Sattel zu erproben und zu verbessern. Neben Ausritten in geführten Gruppen sind, bei entsprechender Reiterfahrung und nach Absprache, auch Touren auf eigene Faust möglich. Das Gelände in Mallorcas Hinterland ist geprägt von Wildwiesen, Olivenhainen und Pinienwäldern, die das ganze Jahr über einen wunderschönen Anblick bieten. Vor allem im Osten Mallorcas lohnt sich ein Ausflug durch den Naturpark Cala Mondrago. Vom Pferderücken aus lässt sich die Umgebung auf ganz besondere Weise erkunden.

Im Reiturlaub ein Ausritt am Strand

Auch Tagesritte an Strände gehören zu den vielen Unternehmungen zu Pferd, die vor Ort gebucht werden können. Wer sich dafür entscheidet, im Sattel durch die Brandung zu galoppieren, muss allerdings früh aufstehen. Um Strandurlauber nicht zu stören, sind diese Tagesritte normalerweise nur morgens möglich und beschränken sich aufgrund der Wassertemperaturen vor allem auf die Sommermonate. Reiterfreunde erkunden die Baleareninsel hoch zu Ross und genießen die Nähe zu den Tieren sowie die wunderschöne Landschaft. Ein gemeinsamer Ausritt mit Freunden oder innerhalb einer Reitergruppe ist schnell organisiert und findet in einem geselligen Abend den krönenden Abschluss. In Mallorca erleben Aktivurlauber die Extreme der Landschaft und entdecken wunderschöne Regionen.

Reitausflug mit Verpflegung von einer Finca aus

Viele Fincas bieten auch geführte Reitausflüge im Mondschein an, die mit einem gemeinsamen Abendessen in gemütlicher Atmosphäre enden. Die Verantstalter dieser Nachtritte stellen Taschenlampen und Leuchtwesten für einen reibungslosen Ablauf zur Verfügung. So können Urlauber entspannt die nächtliche Landschaft erkunden. Aus Sicherheitsgründen können die Ausritte im Dunkeln allerdings nur bei geeigneter Witterung stattfinden. Neben den Naturschönheiten der Insel sind auch die alten Klöster und Ruinen im Umland einen Blick wert. Die meisten Gestüte bieten regelmäßige Touren zu den historischen Gemäuern an. Da die Wanderritte oft mehrere Stunden dauern, ist in der Regel eine Pause mit Picknick vorgesehen, bevor es wieder zurück zur Finca geht. Ob gemütlicher Ausritt oder spannende Spezialtour, dank der vielen verschiedenen Möglichkeiten, den Tag im Sattel zu gestalten, ist für jeden Urlauber das Richtige dabei.

Reiten für Kinder und Familienprogramm

Reiterferien

Auch für die Kleinen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Kontakt zu den Pferden aufzubauen und unter Auficht erste Erfahrungen zu sammeln. In Reitercamps können Kinder spielerisch alles über die richtige Pferdepflege und -haltung lernen und ihr Wissen gleich am Pferd anwenden. Neben Kuscheleinheiten für Pferd und Reiter gehört dazu auch das Ausmisten und Füttern. Kinder bekommen in diesem angeleiteten Programm die Gelegenheit, im Parcours zu reiten. Dabei verbessern sie ihre Geschicklichkeit und Sicherheit auf dem Pferderücken. Häufig schließen diese Camps mit einem kleinen Ponywettbewerb ab. Auch für Familien mit Kindern stehen kurze gemeinsame Ausritte auf dem Programm. In sogenannten Minireitstunden oder bei speziellen Kurzausritten können schon Kleinkinder ab drei Jahren die Welt vom Sattel aus erleben.

Gewöhnlich finden diese Reitstunden auf ruhigen und erfahrenen Ponys statt, die von den Eltern geführt werden. Ein Highlight für die Kinder sind die Voltigierstunden, die von vielen Ranches angeboten werden. Die Kurse werden in der Regel in Gruppen durchgeführt, gemeinsam mit anderen turnen die Kinder auf dem Pferderücken und knüpfen nicht nur Kontakt zum Pferd, sondern auch zu anderen Kindern.

Reiturlaub für pferdebegeisterte Nichtreiter

Nichtreitende Pferdefreunde, die als Begleitung mitreisen, können sich ebenfalls über ein tolles Angebot freuen. Entspannte Kutsch- und Planwagenfahrten durch die schönen Landschaften und Naturparks Mallorcas gehören zum Urlaubsprogramm vieler Gestüte. In der viel besuchten Hauptstadt Palma und in der Gemeinde Manacor befinden sich Pferderennbahnen, auf denen an Wochenenden Trabrennen ausgetragen werden. Wem im Urlaub doch spontan die Reitwut packt, der kann sich in Crash-Kursen mit den elemantaren Grundlagen des Reiten vertraut machen. Die ersten Schritte im Sattel werden von kundigen Reitlehrern der Fincas begleitet. Da diese Chrash-Kurse nicht in jeder Ranch zum Programm gehören, ist eine Absprache mit Veranstaltern oder Ranchbesitzern wichtig.