Klettern in der Serra de Tramuntana

Klettertour und Bergsteigen

Klettern

Das aktive klettern im Kletterurlaub im Tramuntana Gebirge auf Mallorca ist sehr zu empfehlen. Das Klettern im Kletterurlaub hat sich in den letzten Jahren immer mehr von einer Extrem- zur Trendsportart entwickelt. Daher gibt es mittlerweile auch abseits der Bergregionen in Deutschland viele Kletterhallen, die in der sehr langen „Wintersaison“ dieses Sports eine Gelegenheit für das Training bieten. Nicht jeder wahre Kletterfan wird bestätigen, dass das Klettern in der Halle ein Ersatz ist.  Aber die Halle ist eine Möglichkeit zur sicheren Fortbildung und zum technischen Training. Diese Form des Kletterns ist mit dem Bezwingen von Felsen in der freien Natur nicht zu vergleichen. In Mallorca dauert die Hauptsaison für Kletterer von November bis April. Selbst an den von der Sonne beschienenen Felshängen der Tramuntana oder sogenannten „Sonnenlöchern“ ist es nicht zu heiß.

Vorteil für Aktivurlauber mit Hang um Klettern ist daher auch, dass sich der Kletterurlaub dank Nebensaison-Preisen preisgünstig ist. Geschäfte für Kletterbedarf gibt es nicht nur in Palma de Mallorca, sondern auch in mehreren Kletterschulen. Dort können Sie spezielle abgestufte Kurse für Jugendliche, ganze Familien oder auch fortgeschrittene Kletterer buchen. Die Palette der Kursprogramme reicht von eintägigen Schnupperkursen bis hin zum Wochenprogramm. Diese finden an den Steilküsten rund um die Gipfel der Tramuntana Bergkette statt.  Der Großteil der Gipfel liegen auf einer Höhe von mehr als 1.000 Metern über dem Meer.

Klettern, der andere Adrenalinkick auf Mallorca

Deep Water Solo (DWS), eine Besonderheit auf der Insel. Als Deep water Solo (DWS) wir es beim Klettern bezeichnet, wenn ein Kletterer allein und ungesichert an einer Felsklippe über dem Meer klettert. Der besondere Reiz dieser Unterart des Kletterns ist, dass ein Absturz vom Fels „lediglich“ ein Hinabstürzen ins Meerwasser bedeutet. Das ist während der Sommermonate mitunter durchaus angenehm. Allerdings sollten Sie vor der Auswahl einer Klippe das darunter befindliche Meer auf Untiefen und Felsen unter der Meeresoberfläche überprüfen.

Zum Glück gibt es rund um die felsigeren Küstenlandschaften Mallorcas zahlreiche perfekte Spots für das Deep Water Solo mit griffigen Felsoberflächen und spektakulär unterspülten Felsklippen. Viele davon sind auch in speziellen Kletterforen und Landkarten beschrieben und für das DWS-Klettern ausgewiesen. Auch beim DWS empfiehlt es sich, nicht ganz alleine vor Ort zu sein. So kann in Notfällen der Kletterpartner Hilfe holen. Ausserdem möchten Sie von solch einer aufregenden Kletterpartie ja auch ein professionelles Erinnerungsfoto haben.

Spektakuläre Aussichten und perfekte geologische Bedingungen

Kletterurlaub

Auf Mallorca bietet sich dem naturverbundenen Kletterer vielerorts durchaus mehr als „nur“ der Ausblick auf verschlungene Flusstäler, steile Berghänge und verwunschene Bergwälder: Hier herrschen aufgrund der klimatischen und geologischen Bedingungen auch geradezu optimale Verhältnisse für das Klettern. Dies ist auch der Grund, warum es zahlreiche gut ausgewiesene und auch bereits teilweise für das Durchsteigen vorbereitete Kletterrouten an aufregenden Felslandschaften gibt. Ein besonders gutes Klettergebiet liegt in der Nähe der Ortschaft Alaro. Hier enden die durchaus fordernden Kletterrouten auf einem Hochplateau in etwa 800 Metern Seehöhe. Auf diesem Plateau werden Kletterer mit der Aussicht auf die Ruinen des historischen Castell d’Alaro belohnt. Fernab von den großen Touristenzentren kehren Kletterer hier nach einem anstrengenden Sporttag zum Verzehr der in der umgebenden Landschaft aufgewachsen Schafe ein, um die geleerten Eiweißspeicher des Körpers für den nächsten spannenden Tag wieder aufzuladen.

Kletterurlaub und Wissenswertes rund um den Klettersport

Kletterreise

Die Insel Mallorca mausert sich mittlerweile vom Geheimtipp unter Kletterfreunden zu einem wahren Must-See für wahre Kletter-Freaks. Insgesamt sind heutzutage bereits 34 Klettergebiete auf der Insel ausgewiesen, wobei hierbei die Hotspots für das Deep Water Solo noch nicht mitgezählt wurden. In diesen Gebieten gibt es für Sie insgesamt mehr als 1.000 verschiedene Routen. So können Sie im regelmäßigen Kletterurlaub auf Mallorca immer noch Neues entdecken. Die Schwierigkeitsgrade der meisten Kletterrouten auf der Insel Mallorca sind zwischen den Stufen 4 bis 11 anzusiedeln. Bei den Einseillängengebieten auf Mallorca handelt es sich meist um etwa 15 bis 35 Meter zu kalkulierende Seillänge. Allerdings gibt es auch Klettergebiete wie das Sa Gubia auf Mallorca, in denen mit alpinen Mehrseillängenrouten von bis zu 200 Metern Länge geklettert wird.

Klettern – Infos zum climbing

Klettern, englisch climbing wird heutzutage mehr als Freizeitbeschäftigung am Fels oder in der Halle in den unterschiedlichsten Formen betrieben. Meistens wir der Kletternde von seinem Partner an einem Seil gegen Absturz gesichert. Das sportliche Klettern ist zu unterscheiden von berufsmäßigen Tätigkeiten wie z.B. der seilunterstützten Baumklettertechnik dem Baumklettern, das sich aber auch aus dem Alpineklettern entwickelt hat. Beim Freiklettern, dem free climbing darf zum Klettern nur der Fels und der eigene Körper genutzt werden. Seil und technische Hilfsmittel dienen hier nur der Absicherung gegen Abstürze.

free climbing solo

Daneben gibt es noch das Free Climbing Solo, welches ohne Absicherung durchgeführt wird. Diese Art des Klettern wird in der Schweiz seit dem 19. Jahrhundert praktiziert und seitdem beibehalten. Außerhalb der Schweiz geriet das Freiklettern in Europa langsam durch das aufkommende technische Klettern ins Hintertreffen und wurde erst in den 70er und 80er Jahren wiederentdeckt. Beim Freiklettern unterscheidet man zwei Varianten, das Alpineklettern und das Sportklettern. Beim Alpineklettern geht es nicht so sehr um die sportliche Herausforderung sondern um das Erreichen eines Berggipfels, während beim Sportklettern der sportliche Aspekt im Vordergrund steht.

Mit einem Mietwagen können Sie die meisten Klettergebiete auf Mallorca relativ schnell und einfach erreichen. Mit kleineren Kindern bieten sich Zielgebiete wie Cala Magraner oder Tijuana für den familientauglichen Kletterurlaub an. Da früher bei der Erschließung mancher Kletterrouten manchmal nur billige, eloxierte Bohrhaken verwendet wurden, ist beim Klettern auf stark verrostete Haken (aufgrund der salzhaltigen Luft) darauf zu achten und mitunter ein Austausch gegen 10mm Schwerlastanker vorzunehmen.